Rezept für Bienenstich

Bienenstich

Der Bienenstich; Ein Klassiker der deutschen Küche, geprägt von dem typischen karamellisierten Mandel-Zucker-Belag.

Zutaten für Bienenstich

  • Teig

  • 125 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 1 St. Ei
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zucker
  • 30 g Frische Hefe
  • 300 g Mehl
  • Füllung

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 50 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • Belag

  • 125 g Sahne
  • 50 g Honig
  • 50 g Zucker
  • 30 g Mandelblätter
  • 50 g Butter
  • 200 g Sahne

Zubereitung

Zubereitungszeit: 45min / Backzeit: 15min bei 200°C (Gesamte Zeit: 60min)
1.
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Milch in einen Topf gießen und bei mittlerer Hitze erwärmen bis sie warm, aber nicht heiß ist. Den Topf vom Herd nehmen und die frische Hefe darin unter Rühren auflösen. 1 Teelöffel Zucker hinzufügen und weiter umrühren. Die Flüssigkeit in die Mulde des Mehls gießen und  zu einem Vorteig verkneten. Den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für 15 Minuten gehen lassen. Danach eine Prise Salz über das Mehl streuen und den Zucker, das Ei und die weiche Butter zufügen und alles zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten.
2.
Den Hefeteig nun nochmals in eine Schüssel legen und wieder mit einem Geschirrtuch abdecken. Der Teig muss für 20 Minuten ruhen, um zu gehen. Dafür den Teig wieder an einen warmen Ort stellen. Den fertigen Hefeteig dann auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und mit etwas Mehl bestäuben. Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenblech legen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. Den Hefeteig erneut 20 Minuten gehen lassen.
3.
Für die Füllung das Vanillepuddingpulver in eine Schüssel geben und mit dem Zucker verrühren. Von der Milch ein wenig abnehmen und das Vanillepuddingpulver mit einem Schneebesen damit glatt rühren. Die restliche Milch in einen kleinen Kochtopf geben und aufkochen lassen. Den Topf kurz vom Herd nehmen und das angerührte Vanillepuddingpulver unter die Milch rühren. Den Topf wieder zurück auf den Herd stellen und den Vanillepudding noch einmal kurz aufkochen lassen. Schließlich den Vanillepudding vom Herd nehmen und unter Rühren mit dem Schneebesen abkühlen lassen. I
4.
Für den Belag die Sahne in einen kleinen Kochtopf geben und den Honig und den Zucker hinzufügen. Die Sahne nun unter ständigem Rühren mit einem hölzernen Kochlöffel sprudelnd aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mandelblätter unter die Sahne-Honig-Masse mischen. Das Geschirrtuch vom Hefeteig abnehmen und die Mandelblätter gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Das Blech auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben und den Teig bei 200 Grad 15 Minuten goldbraun backen. Das Backblech danach aus dem Backofen nehmen und den Bienenstich zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.
5.
Den Bienenstich dann vertikal in der Mitte einmal durchschneiden und die beiden Hälften dann waagerecht durchschneiden. Die obere Hälfte mit dem Mandelbelag vorsichtig abheben und beiseite legen. Die weiche Butter unter den abgekühlten Vanillepudding rühren. Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unter den Vanillepudding heben. Den Sahnepudding gleichmäßig auf die untere Hälfte vom Bienenstich streichen. Die obere Hälfte mit den Mandeln in 16 gleichgroße Stücke schneiden und auf den Sahnepudding legen. Das Brotmesser in kaltes Wasser tauchen, abtropfen lassen und den Bienenstich vom Blech ganz durchschneiden. Den Bienenstich zum Schluss für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Geschmack

Blini Blini

Blini sind ein typisch osteuropäisches Rezept dass sich in Europa großer und wachsender Bekanntheit erfreut.

Zebrakuchen Zebrakuchen

Der Zebrakuchen ist leicht nachzubacken und sieht mit seinem Muster ansprechend aus.

Mantu Mantu

Manti sind Teigtaschen afghanischer Herkunft, gefüllt mit Hackfleisch oder Linsen.